Laden...

Sound – Balance – Leichtigkeit

Während unzähligen Auftritten mit E-Bässen, wurde bei mir der Wunsch nach einem leichteren Instrument immer stärker. Wer regelmässig lange Gigs spielt, kennt wahrscheinlich dieses Gefühl. Zum Gewicht kommt die weit verbeitete Kopflastigkeit bei E-Bässen. Mein Ziel war ein leichtes, gut balanciertes Instrument mit einem coolen Sound. Meine Bässe sind das Resultat einer intensiven Auseinandersetzung mit diesen Themen.

Sie bestätigen meine damalige Ahnung, dass Masse und Gewicht nicht zwingend sind für einen grossen Klang, sondern lediglich einen besonderen Aspekt im Klangspektrum darstellen können. Ich für meinen Teil verzichte gern darauf, zugunsten von Leichtigkeit im Handling und einem guten Körpergefühl beim Spielen.

Die Spitze dieser Entwicklung ist im Moment mein Headless-Shorty (30″Mensur) mit ca. 2,9 Kilo!
Auseinander geschraubt lässt sich der Bass in einen Flugzeug-Handgepäckkoffer verstauen (siehe Modelle).

Meine Modelle sind Medium und Shortscale Bässe.
Das Gewicht ist in der Regel nicht über 3,5 Kilo.

Für die Halsschäfte verwende ich mehrheitlich Hagenbuche aus heimischen Wäldern. Die Hagenbuche (oder Hainbuche) hat ein helles, hartes und sehr zähes Holz, welches für gute Artikulation und einen sehr klar definierten Sound sorgt. Die Griffbretthölzer varieren. Manche Hälse sind auch einteilig aus Hagenbuche. Das Body Holz liefert meistens der aus Nordamerika stammende Tulpenbaum. Sein Holz ist leicht und sehr homogen und liegt klanglich irgendwo zwischen Esche und Erle.

Bassguitars